Wege aus der
Sackgasse

Was kann man tun, um Legasthenie/Dyskalkulie in den Griff zu bekommen?

Erkennen...

...das es verschiedene Wege zum Ziel gibt.

Akzeptieren...

...dass L&D Begleiter auf Lebzeiten sind.

Helfende Hände...

...annehmen und auf ihre Erfahrung vertrauen.

Bereit sein...

...einen längeren Zeitraum diesen Weg zu gehen

Ernten...

...dass sich die Mühe lohnt & sich Erfolge einstellen.

Stolz sein darauf...

...etwas Neues in sich zu entdecken.

Nicht vergessen...

...dass in jedem von uns ein Teil eines Superhelden steckt

Wer unterstützt Dich dabei?

Legasthenie- / DyskalkulietrainerInnen kennen Tipps und Tricks, die dabei helfen:

  • Zahlen- und Buchstabensymbole differenzierter zu betrachten.
  • Wege zu finden das Lesen/Schreiben/Rechnen auf eine „andere“ Weise zu lernen.
  • Legasthenie/Dyskalkulie rechtzeitig zu erkennen, bevor sich durch Frustration und Überforderung Krankheitsbilder dazugesellen, die sich auf psychischer und physischer Ebene manifestieren können.
  • einen anderen Blickwinkel einzunehmen, um eine Basis zu schaffen, auf der man aufbauen kann.

Wenn du lernen willst, kann dich niemand stoppen!